Mike

Ich ging auf Mike zu, um ihn nach einem Porträt zu fragen. Mike war gerade damit beschäftigt seine Hündin ‚Olive‘ an die Leine zu legen, denn sie fand mich weniger sympathisch. 😉 Ich sprach Mike also an und stellte mich vor, bis er mich unterbrach und mich fragte, ob ich ihm das auf Englisch sagen könnte, da er Amerikaner sei. Da es nach wie vor schwierig ist, überhaupt die ganzen fremden Personen auf der Straße anzusprechen, war ich erst etwas perplex, da das in dem Moment so gar nicht in meinen Ablauf passte. Jedoch wechselte ich dann auf Englisch und stellte mich erneut vor. Wir unterhielten uns kurz worum es bei meinem Blog geht bevor er sofort einwilligte. Er lachte etwas dabei, als er sich unsicher von rechts nach links drehte, weil er nicht wusste, wie er sich hinstellen sollte, damit alles gut aussieht. Ich zeigte ihm kurz, wie ich mir das vorstellte und konnte dieses Bild machen. Wieder eine völlig neue Erfahrung für mich, aber wieder mal eine Positive. Bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.